freilandexoten.de > MEIN EXOTENGARTEN > Dokumentation > Mein Garten-Konzept

Mein Garten-Konzept Mein Exotengarten

Bei ‚Garten-Konzept‘ denken die meisten Menschen an einen von einem Gartenbau-Unternehmen professionell erstellten, teuren Plan, nach dem der eigene Garten neu angelegt wird. Mit ein bißchen Kreativität kann man das aber auch selber machen und den Garten so wirklich komplett nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten…

zur Gallerie

Garten-Idee

Viele Gärten in Deutschland haben eine regelrechte Einheitsbepflanzung, die dann durch Windspiele, seltsam-anmutende Skulpturen oder Holz-Schildchen mit ‚home sweet home‘ ‚aufgewertet‘ werden soll. Ich war da nie ein Freund von. Meine Frau zum Glück auch nicht.

Unser Garten sollte sich eher durch ein wundervolles Ambiente mit dem gewissen ‚Etwas‘ auszeichnen. Der Garten, der ein wenig Urlaubs-Feeling vermittelt, die Chill-Area, um nach getaner Arbeit mal so richtig abschalten zu können und die Lounge für die stimmungsvolle, abendliche Gartenparty…

Wir verfolgen dieses Konzept seit 2011 und treiben es eigenständig Jahr für Jahr ein Stück weiter.

Garten-Philosophie

Wir haben gewisse Ansprüche an unseren Garten:

  • unser Garten soll die Verwirklichung unserer Ideen sein – und nicht die eines Architekten / Gartenbauers
  • unser Garten soll unser stimmungsvollstes + gemütlichstes ‚Zimmer‘ sein

Worauf wir dabei Wert legen:

  • unser Garten besteht aus exotischen Pflanzen – einheimische Pflanzen sind die Ausnahme
  • alle Pflanzen werden dauerhaft ausgepflanzt – Kübelpflanzen gibt es nur zur Anzucht
  • bei Pflanzen-Auswahl, – Schutz + -Pflege agieren wir mutig, aber nicht kopflos
  • wir rücken den Garten ins rechte Licht – mit ’smarter‘ Beleuchtung und Technik
Garten-Gestaltung

Bei der Neugestaltung unseres Garten im Frühjahr 2011 stand für uns vorallem ein großzügiges Gartenkonzept im Vordergrund, die Bepflanzung beschränkt sich entsprechend auf die Randbereiche des Grundstücks, der komplette Innenraum sollte viel Freiraum bieten, z.B. für Liegeinseln, Stehtische für Gartenparties oder auch z.B. Fussballtore, wenn man sich austoben will.

Zur Strasse haben wir den alten Holzzaun gegen einen schönen Metallzaun ausgetauscht. Zur linken Seite haben wir eine weisse, mit roten Dachziegeln abschließende mediterran-anmutende Mauer errichtet. Den Rest des Grundstücks haben wir mit einem naturbelassenem Lärchen-Zaun umzäunt. So haben wir Richtung unserer Nachbarn Sicht- und Lärmschutz – in beide Richtungen, versteht sich.

Den Boden unserer vorderen Pergola haben wir mit traumhaft-schönen hellgrauen Betondielen in Schiffsbohlen-Holzoptik (Massimo-Dielen) realisiert. In den Boden haben wir am Rand kleine warm-gelbe Lämpchen eingelassen.

Auch den Boden unserer Einfahrt haben wir ausgetauscht: die alten Waschbetonfliessen wurden gegen hellgraue, dezente Steine ersetzt, die farblich mit den Dielen der Pergola harmonieren.

Garten-Bepflanzung

Unsere Bepflanzung besteht aus Palmen, stammbildenden Yuccas, Baumfarnen, Kakteen, Obstpflanzen (Oliven, Bananen, Kaki, Indianerbanane, chinesische Dattel, …), Rankpflanzen (Passionsblumen, Klettergurke, …), Bambus / Gräsern und weiteren exotischen Pflanzen (Oleander, Seidenakazie, …).

Unsere Pflanzen stammen aus allen möglichen Kontinenten (Europa, Asien, Amerika, Afrika, Australien).

Der exotische Anblick ist für uns immer wieder ein Highlight.

Foto: Garten-Bepflanzung

Garten-Technik

Zunächst: unser SmartGarden – also die kabellose Steuerung der Technik im Garten über das Smartphone oder das Tablet – ist für mich persönlich unabdingbarer Bestandteil eines modernen Gartens.

Für mich entsteht das besondere Ambiente insbesondere durch eine entsprechende Beleuchtung. So haben wir farblich-steuerbare Kugel-Lampen entlang der Grundstücksgrenzen sowie Bodenstrahler, Lichterketten und Lichtstreifen unter der Pergola. Durch die smarte Technik kann ich den ganzen Garten mit einem Wisch auf dem Handy in ein Lichtermeer verwandeln, quietsch-bunt, gemütlich in gelb-orange oder (als Fussball-Fan von der wahren Borussia) auch in grün-weiss. Man glaubt gar nicht, wie man die Stimmung im Garten alleine durch eine entsprechende Beleuchtung verändern kann…

Neben der Beleuchtung sind kabellose Lautsprecher-Boxen essentiell. Bei mir im Garten sind 2 Sonos Play1-Boxen im Einsatz, die sich selbstverständlich ebenfalls über das Smartphone oder Tablet steuern lassen und einen richtig guten Sound bieten.

Desweiteren habe ich u.a. 1 Wetterstation von Netatmo, mehrere Thermometer von Technoline, 1 Pflanzensensor von Parrot und 4 IP-Kameras von Instar im Einsatz. Die Technik läßt sich dank Echo Dot von Amazon auch über Sprache steuern.

Garten-Assessoires

Garten-Assessoires können dem Garten den letzten Schliff geben.

Auf der Pergola haben wir eine dunkelbraune Rattan-Sitzgruppe mit einer Glasplatte und einen gemütlichen, weissen Schaukelstuhl. Desweiteren haben wir bei uns einen kleinen beleuchteten Kühlschrank von Gastro-Cool im Garten. An der Wand hängt eine selbst-gestaltete weisse Holzpalette, die mit Lichtstreifen von Philips farbig beleuchtet werden kann.

Zum Grillen nutze ich einen großen Holzkohle-Grill. Möglicherweise hätte ein Elektrogrill mehr Style, aber beim Grillen führt für mich einfach kein Weg am Holzkohle-Grill vorbei.

Im hinteren Teil des Gartens befindet sich ein achteckiger Holzaufstell-Pool mit einem Durchmesser von 3.5m, eine kleine weisse Metall-Sitzgruppe unter einem großen weissen Ampelschirm und ein kleiner Naturstein-Brunnen, der in einer unterirdischen Zisterne mündet.


Kommentar verfassen

Aktuelle Umfrage

freilandexoten.de ist ...

Aktuelle Beiträge

Pflanzenphysiologie
Chinesische Hanfpalme: Nässeempfindlichkeit
Tipps für Exoten-Einsteiger
Platzhirsche versemmeln Digitalisierung
Gefahren durch Bodenfrost

Aktuelle Fotos

17-11-japanischer Blutfächerahorn 01 17-10-chinesische Hanfpalme 02 17-10-Clematis Carnaby 01 17-10-chinesische Dattel 01
Top