freilandexoten.de > EXOTEN-KNOW HOW > allgemein > Überwinterung im Winterquartier

Überwinterung im Winterquartier

Bei ‚freilandexoten.de‘ geht es eigentlich um dauerhaft-ausgepflanzte Exoten. Benötigt man aber für junge oder schwache Pflanzen temporär ein geeignetes Winterquartier, so findet man hier kompakt einige Tipps dazu…


Regeln
ID Tipp
1 Zeitraum Kübelpflanzen so kurz wie möglich im Winterquartier halten
2 Schnitt zu groß gewordene Pflanzen nur soweit zurückschneiden, dass sie ins Winterquartier passen (Radikal-Rückschnitt erst im Frühjahr); zur Vorbeugung gegen Schädlingsbefall vor dem Einräumen alte + kränkliche Pflanzenteile abschneiden
3 Licht + Temperatur immergrüne Pflanzen sollten hell überwintert werden, laubabwerfende können auch dunkel überwintert werden; je mehr Licht das Winterquartier bietet, desto wärmer sollte es sein, je dunkler, desto kühler; guter Richtwert: 10° bei heller Überwinterung; bei warmer, dunkler Überwinterung bilden Pflanzen i.ü. oft helle, schwache (‚vergeilte‘) Triebe, die man im Frühling abschneiden sollte; bei starkem Licht- + Temperaturwechsel werfen immergrüne Pflanzen im Winterquartier gelegentlich ihre Blätter ab, treiben aber im Frühling i.d.R. wieder aus
4 Bewässerung im Winterquartier nur so wenig gießen, dass die Pflanzen nicht völlig austrocken
5 Belüftung bei frostfreiem Wetter Winterquartier ausgiebig lüften
6 Düngung ab September bis Frühjahr Düngung einzustellen, damit die Triebe der Pflanzen noch genügend Zeit zum Ausreifen haben

Kommentar verfassen

Aktuelle Umfrage

freilandexoten.de ist ...

Aktuelle Beiträge

Pflanzenphysiologie
Chinesische Hanfpalme: Nässeempfindlichkeit
Tipps für Exoten-Einsteiger
Platzhirsche versemmeln Digitalisierung
Gefahren durch Bodenfrost

Aktuelle Fotos

17-11-japanischer Blutfächerahorn 01 17-10-chinesische Hanfpalme 02 17-10-Clematis Carnaby 01 17-10-chinesische Dattel 01
Top