freilandexoten.de > MEIN EXOTENGARTEN > Dokumentation > Mein Bepflanzungsplan

Mein Bepflanzungsplan Mein Exotengarten

Die Bepflanzung in meinem Garten ist nicht von langer Hand geplant, sondern Jahr für Jahr gewachsen. Trotzdem stehen die meisten Exoten relativ geschützt und bekommen ausreichend Sonne ab.

zur Gallerie

Meine Exoten stehen auf der Süd-, West- und Nordseite des Hauses. Die meisten meiner Exoten stehen 5-10 Meter vom Haus entfernt und können so im Winter leider nicht von der Abwärme des Hauses profitieren. Bis auf die Pflanzen auf der Südseite werden alle Exoten zumindest einseitig durch eine Holzwand geschützt.

Aufgrund des Makro- + Mikroklimas meines Gartens kritisch zu bewerten sind:

  • die Obstbäume auf der Westseite bekommen wohl etwas wenig Sonne, damit ihre Früchte ausreifen können
  • die Yuccas auf der Westseite bekommen als Wüstenpflanzen etwas wenig Sonne
  • Olivenbäume und Oleander sind aus Makroklima-Sicht generell als sehr kritisch in der Klimazone USDA6b einzustufen
  • die Hanfpalmen auf der nördlichen Westseite stehen im Winter etwas kritisch

Standorte

Foto: Standorte meiner ausgepflanzten Exoten

Legende:
B1 Fargesia spec. Jiuzhaigou (Bambus)
B2 Phyllostachys Vivax Aureocaulis (Bambus)
B3 Cortaderia (Pampasgras)
F1 Dicksonia antarctica (australischer Taschenfarn)
K1 Opuntia fragilis ‚Freiburg‘ (Feigenkaktus)
K2 Opuntia phaeacantha ‚Orangeade‘ (Feigenkaktus)
K3 Echinocereus baileyi v. albispinus (Igelsäulenkaktus)
O1 Musa Basjoo (japanische Faserbanane)
O2 Asimina triloba ‚Sunflower‘ (Indianerbanane)
O3 Ziziphus jujuba (chinesische Dattel)
O4 Diospyros (Kakibaum)
O5 Olea europeae ‚arbequina‘ (Olivenbaum)
P1 Trachycarpus wagnerianus (Wagner’s Hanfpalme)
P2 Trachycarpus Fortunei (chinesische Hanfpalme)
P3 Trachycarpus Fortunei (chinesische Hanfpalme)
P4 Trachycarpus Fortunei (chinesische Hanfpalme)
Y1 Yucca rostrata (blaublättrige Palmlilie)
Y2 Yucca gloriosa (Kerzen-Palmlilie)
Y3 Yucca rostrata (blaublättrige Palmlilie)
Y4 Yucca gloriosa variegarte (panaschierte Kerzen-Palmlilie)
Y5 Agave parryi subsp. parryi (Mescal Agave)
R1 Akebia quinata (Klettergurke)
R2 Clematis ‚Nelly Moser‘ + ‚Carnaby‘ (Waldreben)
R3 Passiflora caerula (blaue Passionsblume)
R4 Passiflora caerulea x racemosa ‚Ladybird’s dream‘ (rote Passionsblume)
R5 Passiflora caerulea ‚Constance Elliott‘ (weisse Passionsblume)
R6 Passiflora caerula (blaue Passionsblume)
R7 Passiflora caerula ‚Lavender Lady‘ (lila Passionsblume)
R8 Passiflora caerula ‚Purple Haze‘ (lila Passionsblume)
S1 Nerium oleander ‚Italia‘ (Oleander)
S2 Magnolia ‚Genie‘ (Magnolie)
S3 Anacyclus depressus (afrikanisches Ringkörbchen)
S4 Goldspiere Firelight (japanische Strauchspiere)
S5 Acer palmatum atropurpureum (Blutfächerahorn)
S6 Chimonanthus praecox (chinesische Winterblüte)
S7 Eucalyptus gunnii (Mostgummi-Eukalyptus)
S8 Delosperma ‚Firespinner’+ ‚Jewel of Desert Amethyst‘ + ‚Red Fire‘ + ‚Red Mountain‘ (Mittagsblume)
S9 Albizia julibrissin (Seidenakazie)
S10 Sempervivum ‚Triglensis‘ (Hauswurz)
S11 Salix integra (Harlekinweide, japanische Zierweide)
S12 Hibiscus syriacus ‚Red heart‘ (Straucheibisch, Scharonrose)


Kommentar verfassen

Aktuelle Umfrage

freilandexoten.de ist ...

Aktuelle Beiträge

Pflanzenphysiologie
Chinesische Hanfpalme: Nässeempfindlichkeit
Tipps für Exoten-Einsteiger
Platzhirsche versemmeln Digitalisierung
Gefahren durch Bodenfrost

Aktuelle Fotos

17-11-japanischer Blutfächerahorn 01 17-10-chinesische Hanfpalme 02 17-10-Clematis Carnaby 01 17-10-chinesische Dattel 01
Top