freilandexoten.de > EXOTEN-KNOW HOW > Rankpflanzen > Waldrebe: Steckbrief

Waldrebe: Steckbrief Clematis

Durch Züchtung sind Unmengen an unterschiedlichen Clematis-Sorten entstanden, die sich insbesondere bzgl. Form, Grösse und Farbe der Blüten und Habitus unterscheiden. Hier als Hobby-Gärtner den Überblick zu bewahren, ist nicht immer ganz einfach…

zur Gallerie

Systematik

Waldreben bzw. Clematis sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hahnenfußgewächse. Die Gattung besteht aus etwa 40 Arten mit über 500 Sorten.

Systematik Name
Domäne Lebewesen mit Zellkern (Eukaryoten)
Gruppe Taxon (Archaeplastida)
Reich Pflanzen (Plantae)
Abteilung Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Klasse Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Clematis lassen sich in folgende Gruppen unterteilen:

  • Clematis atragene [z.B. alpina, fauriei, koreana, macropetala, ochotensis, chiisanensis]
  • Clematis montana (Bergwaldrebe) + Clematis chrysocoma
  • Clematis orientalis + Clematis tangutica
  • Clematis texensis (Texas-Waldrebe) + Clematis viorna
  • Clematis vitalba (gewöhnliche Waldrebe)
  • Clematis viticella (italienische Waldrebe)
  • Stauden-Clematis [z.B. integrifolia, diversifolia, heracleifolia]
  • Immergrüne Clematis
  • Sondergruppe

Desweiteren gibt es diverse Hybride.

Herkunft / Verbreitung

Clematis sind überwiegend in den gemäßigten Gebieten verbreitet, einige Arten leben auch in subarktischen Gebieten, in subalpinen Höhenlagen oder in den Tropen. Man findet sie in Europa, Asien und Amerika.

Bei uns heimische Arten sind die Clematis alpina (Alpenwaldrebe) und die Clematis vitalba.

Clematis montana stammen aus den gemäßigten Zonen des Himalaya.

Clematis viticella stammen aus dem gesamten Mittelmeerraum.

Clematis texensis stammen aus einem kleinen Teil Texas.

Eigenschaften

Wachstum

Waldreben sind verholzende, gelegentlich auch krautige Pflanzen, meist kletternd, gelegentlich auch selbstständig aufrechtwachsende Sträucher. Die meisten Clematis sind mehrjährig.

Clematis atragene werden i.d.R. bis 3m hoch. Sie wachsen bis zur ersten Blüte sehr schnell und haben danach nur noch wenig Längenzuwachs.

Clematis montana wachsen mit ca. 5m pro Saison ebenfalls sehr schnell und erreichen Wuchshöhen bis 20m.

Clematis texensis / viorna werden 2 bis 3m hoch.

Clematis vitalba werden ca. 10m hoch.

Clematis-Stauden erreichen Wuchshöhen von ca. 1m.

Frosthärte

Die meisten Arten sind auch in den rauen Gegenden Deutschlands bedenkenlos auspflanzbar, insbesondere Sorten der Clematis atragene, der Clematis orientalis / tangutica, der Clematis viticella und der Stauden-Clematis. Einige Arten, insbesondere die immergrünen Clematis, benötigen dagegen einen angemessenen Winterschutz.

Habitus

Rhizom / Wurzelsystem / Meristem

Clematis sind Flachwurzler.

Stamm

Waldreben bilden keinen Stamm.

Blätter

Es gibt sowohl immergrüne als auch laubabwerfende Arten.

Blüten

Clematis atragene blühen im April / Mai am einjährigen Holz und im Sommer / Spätsommer folgt meist eine Nachblüte.

Clematis montana blühen im Mai / Juni am einjährigen Holz mit Unmengen an Blüten. Die Blütezeit ist aber nur ca. 4 Wochen lang. Gelegentlich gibt es eine Nachblüte. Das Farbspektrum ist mit weiß bis rosa sehr eingeschränkt. Einige Sorten duften aber schön. Die Blüten ähneln denen der zeitgleich blühenden Anemonen. Aus diesem Grund sind sie auch unter dem Namen ‚Anemonen-Waldreben‘ bekannt.

Clematis orientalis / tangutica haben gelbe, glockenförmige Blüten. Einzige Ausnahme ist die Clematis tangutica ’Anita’ mit weisser, sternförmiger Blüte. Sie blühen am diesjährigen Holz sehr lange und blütenreich von Juni / Juli bis Oktober / November. Die silbergrauen Samenstände bleiben bis in den Winter hinein an der Pflanze erhalten.

Clematis texensis / viorna blühen am diesjährigen Holz sehr lange von Juni bis September / Oktober. Die Blüten sind zwischen 2.5 und 8cm im Durchmesser. Die Blüten sind z.T. glocken- oder tulpenförmig. Nach der Blüte entwickeln sich silbrig- oder goldglänzende Samenstände.

Clematis vitalba haben weiße bis creme-weiße Blüten am diesjährigen Holz.

Clematis viticella blühen am diesjährigen Holz von Juni bis September mit einer ungeheuren Blütenfülle. Die Blüten sind zwischen 3 und 12cm im Durchmesser. Die Farbpalette ist sehr groß.

Stauden-Clematis blühen am diesjährigen Holz von Juni bis September. Die Farbpalette ist ebenfalls sehr groß. Viele Vertreter dieser Gruppe duften.

Immergrüne Clematis blühen am einjährigen Holz in den Frühjahrmonaten.

Clematis der Sondergruppe blühen am diesjährigen Holz.

Früchte

Insbesondere Clematis atragene und Stauden-Clematis entwickeln sehr dekorative Früchte.


Kommentar verfassen

Aktuelle Umfrage

freilandexoten.de ist ...

Aktuelle Beiträge

Palmlilie recurvifolia: Steckbrief
Bezeichnung von Pflanzen
Pflanzenphysiologie
Chinesische Hanfpalme: Nässeempfindlichkeit
Tipps für Exoten-Einsteiger

Aktuelle Fotos

17-11-japanischer Blutfächerahorn 01 17-10-chinesische Hanfpalme 02 17-10-Clematis Carnaby 01 17-10-chinesische Dattel 01
Top