freilandexoten.de > EXOTEN-KNOW HOW > sonstige Exoten > Seidenakazie: Winterschutz-Methoden

Seidenakazie: Winterschutz-Methoden Albizia julibrissin

Während der Seidenbaum im Mittelmeerraum schon lange etabliert ist, ist er bei uns aufgrund seiner beschränkten Frosthärte ausgepflanzt noch selten anzutreffen. Eine Auspflanzung ist aber auch bei uns möglich. Übersteht die Jungpflanze die ersten Winter, so hält sich der Winterschutz auch in unseren Breitengraden im vertretbaren Rahmen.

zur Gallerie

Kälteschutz

Seidenbäume sind als etablierte Pflanzen bis etwa -15°C frosthart, Jungpflanzen etwa bis -12°C. Die Sorte ‚Rosea‘ gilt als die winterhärteste Sorte. Etablierte Seidenbäume sollten ab ca. -12°C, Jungpflanzen ab ca. -8°C geschützt werden. Friert der Baum / Strauch einmal zurück, erholt er sich meist rasch wieder.

Da die hier vorgestellten Kälteschutz-Methoden aufeinander aufbauen, ist es empfehlenswert, den Schutz im Laufe eines Winters flexibel an die jeweilige Wetterlage anzupassen.

Leichter Kälteschutz besteht aus einem einfachen Wurzelschutz, bei dem die Wurzeln großzügig mit Mulch, Laub o.ä. bedeckt werden. Dieser Schutz ist erforderlich, sobald es Frost geben soll.

Mittlerer Kälteschutz erweitert den leichten Schutz um eine enge Umwicklung des Stamms und der Krone mit Vlies, Jute, Schilf oder ähnlichen luftdurchlässigen Materialien. Vlieshauben mit Reißverschluss (zur flexibelen Belüftung und Bewässerung) eignen sich hier besonders gut. Mittlerer Schutz ist erforderlich, sobald es über einen längeren Zeitraum Nacht- oder Dauerfrost geben soll.

Starker Kälteschutz erweitert den mittleren Winterschutz um eine Beheizung, idealerweise über temperaturgesteuerte Heizkabel oder lange Lichterketten (mit Glühbirnen, keine LED-Lampen). Der Schutz sollte – damit die Wärme nicht entweichen kann – mit Luftpolsterfolie möglichst dicht umwickelt werden. Dieser Schutz ist erforderlich, sobald Tiefsttemperaturen unter -8°C zu erwarten sind.

Nässeschutz

Nässeschutz ist nicht erforderlich.


Kommentar verfassen

Aktuelle Umfrage

freilandexoten.de ist ...

Aktuelle Beiträge

Palmlilie recurvifolia: Steckbrief
Bezeichnung von Pflanzen
Pflanzenphysiologie
Chinesische Hanfpalme: Nässeempfindlichkeit
Tipps für Exoten-Einsteiger

Aktuelle Fotos

17-11-japanischer Blutfächerahorn 01 17-10-chinesische Hanfpalme 02 17-10-Clematis Carnaby 01 17-10-chinesische Dattel 01
Top